Was bedeutet OM?

OM ist ein Symbol, ein Mantra, ein universeller Klang. Was es bedeutet und wozu wir es nutzen können.

OM-Zeichen, OM-Symbol, Om Bedeutung, Om Gesang

Wenn du das erste mal in einer Yogaklasse mit Gleichgesinnten OM vor dich her brummst, kommst du dir wahrscheinlich etwas komisch vor. Das geht jedem so und ist total okay - es ist dein erstes mal! Mir ging es nicht anders und erst nach einer Weile habe ich mich einlassen können und dabei wohl gefühlt.

 

OM zu intonieren erzeugt im Körper Schwingungen und gelangt dadurch zu jeder einzelne Zelle. Das ist wie beim Singen; nur daß beim Intonieren dem OM noch mehr Bedeutung beigemessen wird als einer eingängigen Melodie oder einem Rhythmus.

 

Vor allem hat es - wie ich finde - eine befreiende und vereinende Wirkung. Denn jedesmal wenn ich mich auf die Matte begebe und OMme, fühle ich mich geerdet, beruhigt und mein Körper wird durch diese wohlige Vibration auf eine besondere Art neutralisiert. Ja sogar positiv aufgeladen. Eine unglaublich schöne Harmonie entsteht. Das OM verbindet mein Herz mit dem Verstand und dem Geist, so daß in mir Klarheit entsteht und Erkenntnis wächst. Vielleicht hilft das später für die Erleuchtung, ich weiß es noch nicht. Noch brumme ich, weil es mir gut tut.

mehr lesen 0 Kommentare

Zucchinikuchen

weil das Leben manchmal kompliziert genug ist: KISS - keep it simple & smart :-)

Zucchinikuchen
Zucchinikuchen

Bei uns wachsen die Zucchini auf dem Balkon. Bei anderen im Garten. Ganz egal wo, ihr kennt das vielleicht auch... die Zucchini wachsen wie Unkraut und wir müssen kreativ werden, damit wir dieses leckere Gemüse weiterhin mögen.

 

Es ist Wochenende und ich backe wieder einen Kuchen. Ja, du hast richtig gelesen, mit Zucchini... Meine Mutter ist gerade zu Besuch und versteht die Welt nicht mehr. 

 

Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt saftig locker. Klar verwende ich wieder Bio-Zutaten. Probier's doch mal aus & mach dir und anderen eine Freude.

 

Du hast eine andere tolle Idee und möchtest diese mit mir teilen? Schreib mir gerne - ich freue mich über deine Nachricht.

mehr lesen 0 Kommentare

YOGA Video SEQUENZ: für eine kräftige Körpermitte und die Verbesserung von Rückbeugen

Eine 45 minütige Yoga-Einheit für alle, die sich etwas fordern möchten. Ideal für den Morgen

Time to breath, move & enjoy. Achte auch bei dieser Yoga-Sequenz vor allem wieder darauf, daß dein Atem ruhig und gleichmäßig fließt. Und denke immer wieder daran: Du machst das für dich, für niemanden sonst.

 

Mit Übungen zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur wird dein gesamter Körper stabiler - ganz nebenbei: das macht eine schöne Taille. Durch Twists sind Rückbeugen besser umzusetzen, und die halten dich jung und wirken belebend. Klassische Haltungen wie der nach unten schauende Hund, Cobra und das Dreieck sind natürlich auch mit dabei.

 

Viel Freude beim üben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Supta-Padangushthasana, liegende Streckung von Bein, Fuss und Zeh

Diese Übung löst Verspannungen im unteren Rücken, dehnt die gesamte Beinrückseite und kräftigt Hüfte und Lendenwirbelsäule

Yoga Übung im Liegen, Beinstreckung, Yoga Übung gegen Stress
Supta-Padangusthasana (liegende Streckung von Bein, Fuß und Zeh)

Supta-Padangusthasana ist eine ideale Übung, um den unteren Rücken zu entspannen. Perfekt also z. B. nach einem langen Arbeitstag im Sitzen. Außerdem wird die gesamte Beinrückseite gedehnt und Hüfte sowie Lendenwirbelsäule gekräftigt.

 

Supta = sich hinlegen, Rückenlage

Pada = Fuß

Angustha = der große Zeh

 

Da es für viele von uns schwer ist, den großen Zeh zu greifen, wird ein Yogagurt zur Hilfe genommen. Die Atmung bleibt während der gesamten Übung regelmäßig und gleichmäßig. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Happy Monday Pflaumenkuchen

Wohin mit den Pflaumen? Zuerst schnell einen Kuchen backen, einfach Klasse zum Wochenstart - Happy Monday!

Johannisbeeren
Pflaumenkuchen // Zwetschgenkuchen

Nach einer Woche bei meinen Eltern und der Rückkehr in die Großstadt, müssen heute schnell die geernteten Früchte verarbeitet werden. Ich muss mit den Pflaumen beginnen, denn es sind einfach zu viele. 

 

Relish? Kompott? Einfrieren? Ich fange einfach mal mit einem super simplen Kuchen an. Für einen schönen Wochenstart :-)

 

Klar verwende ich wieder Bio-Zutaten. Probier's doch mal aus & mach Anderen eine Freude zum Wochenbeginn.

 

Der Rest der Pflaumen wird gegessen und eingefrohren. Du hast eine andere tolle Idee? Schreib mir bitte!

mehr lesen 1 Kommentare

Yoga gegen Rückenschmerzen

Eine 20 minütiges Yoga-Video für die Praxis zu Hause: mit Yoga Rückenschmerzen entgegen wirken

Balasana, die Kindposition, die Haltung des Kindes
Balasana: effektive und einfache Übung bei Schmerzen im unteren Rücken.

Die meisten Rückenschmerzen kommen entweder durch zu langes Sitzen im Büro, im Auto oder ständiges Stehen während der Arbeit. Ich kenne viele Menschen, die dann lieber erstmal zu Hause die Couch aufsuchen, sich ausruhen und schonen wollen. Oder gar erstmal zu Medikamenten greifen, um den Schmerz auszulöschen.

 

Meist kann jedoch aber genau das Gegenteil sehr hilfreich sein: nämlich den Körper sanft bis mäßig zu bewegen und den Rücken zu dehnen. Geh doch mal wieder tanzen, spazieren oder übe diese 20-minütige Yoga-Sequenz. Du brauchst nicht mal eine Matte, sondern kannst diese Video-Übungsabfolge einfach zu Hause auf dem Teppich durchführen. Kein Druck, keine Anstrengung, kein Stress. Denn Bewegung tut den Bandscheiben gut. Danach wirst du bestimmt Besserung verspüren. Probier es doch einfach mal aus und erzähl mir, wie du dich danach gefühlt hast.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Mit Johannisbeeren den besten sommerkuchen zaubern

Johannisbeerkuchen. ein wahrer traum. Mein absoluter Favorit. deine Gäste werden ihn vernaschen

Johannisbeeren
Rote Johannisbeeren

Für den ganz besonderen Genuss ist süß-sauer eine wunderbare Kombination im Sommer, wenn es um selbstgebackenen Sonntagskuchen geht. Das macht Laune, weil du dich danach ganz leicht und verzückt fühlst.

 

Ich liebe Johannisbeeren (österreichisch: Ribisel) in allen Farben und wundere mich immer darüber, das sie meist nicht ganz so beliebt sind wie z. B. Erdbeeren oder Kirschen.

 

Dabei enthalten sie nämlich besonders viel Vitamin A & C und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Außerdem liefern sie wertvolle Ballaststoffe und zählen für mich daher zu den Top-Beeren der Saison (Juni-August).  Damit sind Johannisbeeren also nicht nur für den Gaumen, sondern auch für den Körper ein absoluter Genuss.

 

Das Rezept ist von meiner Mama und schon allein daher nicht zu toppen ;-) Allerdings habe ich die üblichen Zutaten (Weizen, Zucker & co) durch "bessere" Varianten ersetzt. Klar verwenden wir Bio-Zutaten und falls das nicht geht, achten wir zumindest auf Regionalität. Probier's doch mal aus & erzähl mir, wie dein Gaumen reagiert hat.

Zutaten

Für den Boden:

200 g Dinkelmehl (fein)

200 g Dinkelvollkornmehl

90 g Rohrzucker

200 g Butter (oder Margarine, das ist Geschmackssache)

1 Ei

1 Prise Salz

 

Für den Belag:

1 kg rote Johannisbeeren

 

500 ml Milch

4 EL Rohrohrzucker

2 Päckchen Vanillepudding

3 Becher Schmand

 

3 Eiweiß

3 EL Zucker

 

Außerdem:

Mehl für die Arbeitsfläche, Blech und eine große Schüssel

Johannisbeeren, Johannisbeertraum, Rote Johannisbeeren, Yogaja Katja Bienzeisler
Johannisbeerkuchen, ein Traum

mehr lesen 0 Kommentare

Sonntagsbrötchen

Frühstück - selbst gebacken, lecker, leicht & schnell

Selbstgebackene Brötchen, lecker, leicht & schnell. Sonntagsbrötchen, Scones, Milchbrötchen selbstgemacht
Handmade with Love: Sonntagsbrötchen oder Milchbrötchen

OK, der nächste Bäcker ist vielleicht gleich ums Eck. Aber nur, wenn du in der Stadt wohnst. Und mal ehrlich: weißt du, was in den gekauften Semmeln alles drin ist und wie die Zubereitung abläuft?

 

Mir ist selbstgemachtes immer lieber. Warum? Weil's einfach ist und Spaß macht! Ich kann selbst über die Zutaten entscheiden und verwende am liebsten Bio-Produkte. Und es schmeckt einfach sooo gut... echt frisch, handgemacht und liebevoll ausgewählt. Das Backen wird zur wahren Freude und schon währenddessen bekomme ich gute Laune. 

 

Das schmeckt man - da bin ich ganz sicher. Probier doch mal meine Sonntagsbrötchen (Milchbrötchen, Scones oder Leckerlies) aus. Der Name ist unwichtig. Denn das Rezept ist Freestyle und durch Ausprobieren entstanden. Viel Freude dabei & ein schönes Wochenende.

 

Zutaten

mehr lesen 0 Kommentare

Gomukhasana, das Kuhgesicht

Frage: Ich bekomme für Gomukhasana meine Hände nicht hinter dem Rücken zusammen, was kann ich tun, damit ich das schaffe?

Gomukhasana, das Kuhgesicht. Diese Yogahaltung fördert die Beweglichkeit von Schulterbereich und Hüften.
Gomukhasana // Yogaja Katja Bienzeisler

 

Gomukhasana ist eine recht komplexe Übung, bei der es viel zu entdecken gibt.

 

Go = Kuh

Mukha = Gesicht

Asana = Sitz

 

Diese Übung fördert die Beweglichkeit von Schulterbereich und Hüfte. Der Brustkorb und die Lungen können sich schön weiten. Der Rücken wird lang und gerade. Arme, Latissimus Dorsi (Rückenmuskel) und die gesamte Beinmuskulatur werden intensiv gedehnt. Diese Haltung unterstützt außerdem die Geschmeidigkeit von Becken und Knien.

 

mein tipp

mehr lesen 0 Kommentare

Bakasana, Der Kranich oder die Krähe

Frage: Ich finde bei der Krähe nicht die richtige Balance und habe das Gefühl, das es daran liegt, das ich nicht an der richtigen Stelle aufsetze und zu schnell abrutsche. Was ist dein Tipp?

Bakasana ist eine Übung, die am Anfang etwas Geduld erfordert. Mit ein paar Tricks wirst du aber bald diese Übung meistern. Wichtig dabei: gelassen bleiben, wenn's nicht gleich auf Anhieb klappt.

 

Baka = Kranich

Asana = Sitz

 

Diese Übung ist eine leichte Armbalance. Sie stärkt Arme, Handgelenke, den gesamten Rumpf und die Bauchmuskulatur sowie die Bauchorgane.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Trikonasana, das Dreieck

"You all do Trinkonasana wrong!" vielleicht hat das der bekannte Yoga Meister B.K.S. Iyengar wirklich einmal gesagt. Ich könnte mir vorstellen, warum...

... denn es gibt ganz schön viel zu entdecken:

 

Utthita-Trikonasana (kurz Trikonasana). Diese aufrechte Stellung ist die Haltung des ausgestreckten Dreiecks.

 

Utthita = ausgebreitet, ausgestreckt

Tri = Drei

Kona = Winkel

Asana = Sitz

 

Diese Übung stärkt die Beinmuskeln und Fußknöchel, macht Beine und Hüften geschmeidiger und unterstützt deren gleichmäßige Entwicklung. Außerdem werden die Beweglichkeit der Wirbelsäule verbessert und Rückenschmerzen gelindert. Nachenbeschwerden werden gelindert und bald sogar ganz verschwindern.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Interessante Presseberichte zu Yoga

Focus Online 02.05.2016

Warum Yoga für Individualisten ist, aber anfangs einen Lehrer braucht ...



Focus Online 23.04.2016

Yoga statt Medikamente: so helfen die Übungen bei Depressionen ...


mehr lesen 0 Kommentare

Frage: Warum sollte man während der Schwangerschaft auf Bauchmuskelübungen verzichten?

Schwangerschaft und Bauchmuskeltraining, passt das?

Sit-up's in allen Varianten sind sehr beliebt im Fitness-Studio, als Workout oder auch nach dem Joggen. Auch im Yoga Unterricht gibt es eine Vielzahl von Übungen, die die Bauchmuskeln trainieren und das Bauchfett schmelzen lassen.

 

Doch wenn du schwanger bist, solltest du eher auf gezieltes und isoliertes Bauchmuskeltraining verzichten.

 

Warum, erkläre ich dir hier....

mehr lesen 1 Kommentare

14 Tipps: Pränatal Yoga

Hilfreiche Tipps für`s Yoga in diesem ganz besonderen LEbensabschnitt

Nur für den Fall, daß du noch kein Yoga ausprobiert hast: Die Schwangerschaft bietet dir eine schöne Gelegenheit, um mit dem Yoga zu beginnen. Denn dabei lernst du, deinen Körper besser wahrzunehmen, die Atmung bewußt und gleichmäßig fließen zu lassen, spezielle Körperbereiche zu stärken und den Alltagsstress hinter dir zu lassen.

 

Du schaffst eine gute Basis, um diese besondere Zeit - die natürlich auch Veränderungen mit sich bringt - bewußt zu erleben und zu genießen, und bereitest Dich ganz nebenbei gleichzeitig gut und sicher auf die Geburt und das Leben danach vor.

 

All das schenkt dir Zuversicht, Sicherheit und stärkt deine Intuition.

 

Eine regelmäßige Yoga Praxis kann Rückenbeschwerden und hormonell bedingte Auf's und Ab's lindern. Außerdem lernst du mit Beschwerden und Besonderheiten umzugehen, die eine Schwangerschaft mit sich bringt.

 

Da ich selbst Mutter einer Tochter bin, habe mich auch intensiv mit diesem Thema (Pränatal Yoga und Postnatal Yoga) beschäftigt und dazu fortgebildet. Während diesem ganz besonderen Lebensabschnitt stehe ich dir sehr gerne kompetent und vertrauensvoll zur Seite.

 

mehr lesen 1 Kommentare

DER SONNENGRUSS: Surya Namaskar

Der Sonnengruss gehört zu den essenziellen Übungsabläufen im Yoga. Dein Körper wird sanft aufgewährmt und gestreckt. Atem und Bewegung synchronisiert. Alles im Fluss.

Übungsabfolge für alle

Tadasana. Einatmen Arme hochstrecken. Ausatmen Fingerspitzen zum Boden. Einatmen ... Alles schon zig mal gehört und trotzdem kommst du durcheinander, wenn du allein zu Hause übst?

 

Anfängliche Unsicherheiten sind ganz normal und lösen sich nach ein paar Übungsabfolgen von ganz allein auf. Du musst nur den Schritt auf die Matte wagen. Alles ist plötzlich im Fluss, fast automatisch. Du fühlst dich einfach gut dabei und die Sorgen des Alltages sind für den Moment vergessen. Danach sieht die Welt vielleicht etwas anders aus. Körper und Geist sind erfrischt.

mehr lesen 0 Kommentare

SALAMBA SHIRSHASANA . Der Kopfstand

FRAGE: Ich kann den Kopfstand noch nichT. Würde aber gern ein paar Übungen zur Vorbereitung in meine Praxis integrieren. Welche empfiehlst Du?

Eine Geschichte zu Beginn

Es war einmal eine Frau, die unbedingt den Partner für's Leben finden wollte. Sie ließ keine Gelegenheit aus, um neue Leute kennen zu lernen und begab sich auf die Suche... Geburtstagsfeiern von Freunden, Kollegen und Bekannten, Parties und lange Nächte in Bars, Waldfeste & Seefeste, Singleurlaube, Oktoberfest & Co. Der Job war Nebensache.

 

Sie hatte ziemlich viel Ausdauer und war unermüdlich...

mehr lesen 0 Kommentare

EIN ERLEBNIS, WAS MEINEM LEBEN EINE ANDERE RICHTUNG GAB

Eine Geschichte über mich, die Mut machen soll. auf die innere Stimme zu hören und diese ernst zu nehmen ist für alle Pflicht!

Katja Bienzeisler YOGAJA
Katja Bienzeisler YOGAJA

Früher habe ich im Marketing für Red Bull gearbeitet. Dort gab es immer viel zu tun und als Ausgleich zum Beruf habe ich damals viele verschiedene Sportarten ausgeübt - Laufen, Radfahren, Schwimmen, Beach-Volleyball und gelegentliches Yoga.

 

Rückblickend kann ich heute sagen, daß Yoga schon damals ein Elixier war, um zu mir zu finden und meinen Geist zu beruhigen, wieder klar denken zu können. Das hat mich seinerzeit verwundert, aber tiefgründigere Gedanken darüber habe ich mir nicht gemacht. Ich ging einfach hin ...

mehr lesen 0 Kommentare

NAMASTÉ UND WILLKOMMEN

Hier in meinem BLOG möchte ich dir helfen, dich im Yogadschungel zurecht zu finden

Mein Herzenswunsch ist es, Dir all Deine Fragen zu yogischen Themen zu beantworten: Yoga . Leben . Asana . Meditation .  Pranayama . Spiritualität . Bewusstsein . Liebe . Gesundheit . Retreats . Specials . Praxis . Das ist DEINE Seite und DEINE Gelegenheit, alle Fragen loszuwerden, die du schon immer beantwortet haben wolltest. Nutze die Chance und komm direkt auf mich zu. Ich freue mich auf dich!

 

Erfahre mehr Leichtigkeit durch regelmäßiges Üben und genieße dieses neue Lebensgefühl.

 

Du möchtest mehr wissen? Hinterlasse hier einen Kommentar oder schreib mir direkt über das Kontaktformular.

 

Herzlichst - Deine Katja

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!


mehr lesen 0 Kommentare