Frage: Warum sollte man während der Schwangerschaft auf Bauchmuskelübungen verzichten?

Schwangerschaft und Bauchmuskeltraining, passt das?

Sit-up's in allen Varianten sind sehr beliebt im Fitness-Studio, als Workout oder auch nach dem Joggen. Auch im Yoga Unterricht gibt es eine Vielzahl von Übungen, die die Bauchmuskeln trainieren und das Bauchfett schmelzen lassen.

 

Doch wenn du schwanger bist, solltest du eher auf gezieltes und isoliertes Bauchmuskeltraining verzichten.

 

Warum, erkläre ich dir hier....

Während der Schwangerschaft verändert sich dein Hormonhaushalt komplett. Östrogene, Gestagene und viele weitere Hormone sind dafür verantwortlich, daß sich einiges bei dir wandelt. Damit kann sich dein Kind gut einnisten und stattlich heranwachsen. Mutter Natur hat es so eingerichtet, daß dein Körper das Kind beschützt und dich auf Geburt und Stillzeit vorbereitet.

 

Eine wichtiges Hormon, was für unser Thema eine Rolle spielt, ist das Hormon Progesteron. Es entspannt deine gesamte Muskulatur, damit der Bauch wachsen kann. Alles stellt sich darauf ein, die Bauchdecke durch zunehmendes Wachstum des Kindes dehnbar zu halten. Dieser Effekt schützt auch vor vorzeitiger Wehentätigkeit.

 

Ein gezieltes und isoliertes Bauchmuskeltraining bewirkt genau das Gegenteil. Die Muskelfasern werden verkürzt und die Bildung einer Rectusdiastase (das Auseinanderstehen der geraden Bauchmuskulatur) dadurch begünstigt. Des weiteren erhöht sich dadurch der Bauchinnendruck, wodurch sich das Kind verstärkt auf den Muttermund zubewegt und den Beckenboden zusätzlich belastet. Das unterstützt dich also nicht zu deinen Gunsten während der Schwangerschaft und hilft dir auch nicht, bei dem Prozess des Mamawerdens.

 

Wenn du es gar nicht lassen kannst und etwas für deinen Bauch tun möchtest, dann kräftige achtsam die schräge und tiefe-quere Bauchmuskulatur. Damit stabilisierst du deinen Rücken und den Beckenboden.

 

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nele (Donnerstag, 05 Mai 2016 12:33)

    Danke für die Insights... gut erklärt ;-)

    Nele