Entspannung

Eine angeleitete Meditation, Entspanne jederzeit und überall

Sonnenuntergang Lanzarote
Sonnenuntergang Lanzarote

Manchmal gibt es Momente, in denen du gern Yoga machen würdest, aber die Situation es einfach nicht zulässt. Zum Beispiel während einer Reise, im Wartesaal einer Behörde oder in einem langen Meeting.

 

Du kannst jedoch überall aktiv entspannen, um neue Kraft zu schöpfen. Dazu brauchst du keine Yogamatte.

 

Im folgenden führe ich dich mit verbalen Anleitungen durch eine kurze und effektive 9-Minütige Praxis, die du jederzeit und überall durchführen kannst. Auch an der Bushaltestelle oder in der U-Bahn.

 

Du brauchst nur ein Smartphone, mit dem du auf das unten angefügte MP3-File zugreifen kannst.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was ist Yoga

eine Idee & was Yoga für mich ist

Yogamatte mit Herz
Was ist Yoga?

Yoga verbinden die meisten Menschen mit der Ausführung von Körperübungen - den sogenannten Asanas. Dies ist jedoch nur der physische, der körperliche Aspekt.

 

Hinzu kommen noch Atemübungen (Pranayama), die unseren Geist und das Nervensystem beruhigen, sowie die Meditation, mit der wir unsere Konzentration schulen.

 

Die Kombination aus Körper-, Atemübungen und Meditation kann für jeden von uns im Alltag hilfreich sein. Denn dort geraten wir gelegentlich an unsere Grenzen – in Beziehungen, am Arbeitsplatz, mit uns selbst, mit unserer Gesundheit. Dann ist es an der Zeit, bewusst eine Pause zu machen, den Atem zu beobachten, die Aufmerksamkeit nach innen zu richten und Herausforderungen anzunehmen - auf der Matte und im Alltag.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vinyasa Yoga

Was ist eigentlich Vinyasa Yoga genau?

Krieger 2, Trikonasana, Reverse Warrior
Variationen im Vinyasa Yoga

Viele Schüler fragen mich, was ich unterrichte & warum. Wenn ich antworte "Vinyasa Yoga", dann sagen die meisten, daß es ihnen doch sonst immer zu schnell ist und sie gar nicht mitkommen. Vinyasa Yoga heißt jedoch nicht, die Schüler eilig durch die Yogastunde zu führen.

 

Vinyasa Yoga heißt, die Übungen (Asanas) in einer sinnvoll abgestimmten Art und Weise miteinander zu verbinden, ohne die Haltungen ausschließlich statisch einzunehmen. Die Haltungen verändern sich und werden in einer besonderen Weise angeordnet und variiert. Es gibt keinen Stillstand, denn bereits jeder einzelne Atemzug ist schon eine kleine Bewegung. Vinyasa Yoga ist das Verbinden von Körperbewegung und Atmung.

 

Das ist für mich der Link zum Alltag. Denn hier ist das ganz genauso. Unser Leben ist geprägt von ständiger Veränderung: Wohnorte wechseln, Arbeitsplatzmodelle wandeln sich, Beziehungen zu Menschen verändern sich. Es gibt nichts, was wir festhalten können. Alles kommt und geht: Freude, Leid, Sorgen, Hoffnungen, Ängste, Glück, Gesundheit und Krankheit. So ist der Verlauf - der Fluss - des Lebens.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare