Mit Johannisbeeren den besten sommerkuchen zaubern

Johannisbeerkuchen. ein wahrer traum. Mein absoluter Favorit. deine Gäste werden ihn vernaschen

Johannisbeeren
Rote Johannisbeeren

Für den ganz besonderen Genuss ist süß-sauer eine wunderbare Kombination im Sommer, wenn es um selbstgebackenen Sonntagskuchen geht. Das macht Laune, weil du dich danach ganz leicht und verzückt fühlst.

 

Ich liebe Johannisbeeren (österreichisch: Ribisel) in allen Farben und wundere mich immer darüber, das sie meist nicht ganz so beliebt sind wie z. B. Erdbeeren oder Kirschen.

 

Dabei enthalten sie nämlich besonders viel Vitamin A & C und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalium oder Magnesium. Außerdem liefern sie wertvolle Ballaststoffe und zählen für mich daher zu den Top-Beeren der Saison (Juni-August).  Damit sind Johannisbeeren also nicht nur für den Gaumen, sondern auch für den Körper ein absoluter Genuss.

 

Das Rezept ist von meiner Mama und schon allein daher nicht zu toppen ;-) Allerdings habe ich die üblichen Zutaten (Weizen, Zucker & co) durch "bessere" Varianten ersetzt. Klar verwenden wir Bio-Zutaten und falls das nicht geht, achten wir zumindest auf Regionalität. Probier's doch mal aus & erzähl mir, wie dein Gaumen reagiert hat.

Zutaten

Für den Boden:

200 g Dinkelmehl (fein)

200 g Dinkelvollkornmehl

90 g Rohrzucker

200 g Butter (oder Margarine, das ist Geschmackssache)

1 Ei

1 Prise Salz

 

Für den Belag:

1 kg rote Johannisbeeren

 

500 ml Milch

4 EL Rohrohrzucker

2 Päckchen Vanillepudding

3 Becher Schmand

 

3 Eiweiß

3 EL Zucker

 

Außerdem:

Mehl für die Arbeitsfläche, Blech und eine große Schüssel

Johannisbeeren, Johannisbeertraum, Rote Johannisbeeren, Yogaja Katja Bienzeisler
Johannisbeerkuchen, ein Traum

Zubereitung (ca. 1,5 Std kompletti)

  1. Zutaten für den Boden in einer Schüssel mit Hand verkneten (Mürbteig) und den Teig im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen
  2. Johannisbeeren waschen und vom Stiel trennen
  3. Für die Puddingzubereitung die meiste Milch zum kochen bringen. Ein wenig Milch abnehmen und kalt mit 4 EL Zucker und den 2 Päckchen (!) Vanillepuddingpulver verquirlen. Kochende Milch vom Herd nehmen und mit der Verquirlmenge solange verrühren, bis eine glatte, dickliche Masse entsteht.
  4. Dann 3 Becher Schmand nacheinander unterrühren
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kräftig kneten
  6. Teig ausrollen und auf das bebutterte Blech legen und mit einer Gabel einstechen
  7. Darauf die Pudding-Schmand-Masse verteilen
  8. Die Johannisbeeren darauf verteilen
  9. Den Kuchen 30 Minuten Im Ofen bei 175 grad backen
  10. Dann Eiweiß mit 3 EL Zucker schlagen und schnell als Decke obendrauf verstreichen
  11. Noch einmal geht's für 10 Minuten in den Ofen, bis die Decke goldgelb ist 
  12. Voilà! Fertig. Yummie
Johannisbeeren, Rote Johannisbeeren, Yogaja Katja Bienzeisler
Johannisbeerkuchen, ein Traum

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0