DER SONNENGRUSS: Surya Namaskar

Der Sonnengruss gehört zu den essenziellen Übungsabläufen im Yoga. Dein Körper wird sanft aufgewährmt und gestreckt. Atem und Bewegung synchronisiert. Alles im Fluss.

Übungsabfolge für alle

Tadasana. Einatmen Arme hochstrecken. Ausatmen Fingerspitzen zum Boden. Einatmen ... Alles schon zig mal gehört und trotzdem kommst du durcheinander, wenn du allein zu Hause übst?

 

Anfängliche Unsicherheiten sind ganz normal und lösen sich nach ein paar Übungsabfolgen von ganz allein auf. Du musst nur den Schritt auf die Matte wagen. Alles ist plötzlich im Fluss, fast automatisch. Du fühlst dich einfach gut dabei und die Sorgen des Alltages sind für den Moment vergessen. Danach sieht die Welt vielleicht etwas anders aus. Körper und Geist sind erfrischt.

Ein bißchen Übung gehört dennoch dazu und zur Unterstützung findest du im Bild einen handgeschriebenen Ablauf für den Basis Sonnengruß und für deine Praxis zu Hause. Zusätzlich findest du hier 3 Audioaufnahmen. Hilft es dir? Erzähl mir davon! Viel Freude beim üben.


Basis Sonnengruss // Surya Namaskar Basis // ca. 12 Minuten

Für diese Übungsabfolge benötigst du eine Yogamatte, 2 Blöcke (oder 2 gleichgroße Bücher mit mind. 8cm Dicke). Versuche dich zu konzentrieren und gut zuzuhören. Viel Freude beim Üben!


Surya Namaskar A // Der Sonnengruss A // ca. 4 Minuten

Diese Übungsabfolge eignet sich für alle, die schon länger mit einem Lehrer oder in einem Studio Yoga praktizieren und die bereits erste Erfahrungen dabei sammeln konnten. Sei achtsam. Viel Freude beim Üben!


Surya Namaskar B // Der Sonnengruss B // ca. 9 Minuten

Diese Übungsabfolge eignet sich für alle, die schon länger mit einem Lehrer oder in einem Studio Yoga praktizieren und wissen, wie der Blitz (Utkatasana), Krieger 1 (Virabadrasana 1), Krieger 2 (Virabadrasana 2), Liegestütz (Chatturanga Dhandasana) richtig ausgeführt werden. Du hast Fragen? Schreib mir! Sei achtsam & viel Freude beim üben.

Achtung: Jeder übt für sich und auf eigene Verantwortung. Die Signale des Körpers akzeptieren ist Teil der Praxis - eine Pause ist jederzeit möglich. Achtsamkeit ist der beste Ratgeber. Meine Tipps ersetzen nicht den kompetenten Yogalehrer deines Vertrauens, sondern dienen als Hilfestellung für deine Praxis zu Hause.

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0