SALAMBA SHIRSHASANA . Der Kopfstand

FRAGE: Ich kann den Kopfstand noch nichT. Würde aber gern ein paar Übungen zur Vorbereitung in meine Praxis integrieren. Welche empfiehlst Du?

Eine Geschichte zu Beginn

Es war einmal eine Frau, die unbedingt den Partner für's Leben finden wollte. Sie ließ keine Gelegenheit aus, um neue Leute kennen zu lernen und begab sich auf die Suche... Geburtstagsfeiern von Freunden, Kollegen und Bekannten, Parties und lange Nächte in Bars, Waldfeste & Seefeste, Singleurlaube, Oktoberfest & Co. Der Job war Nebensache.

 

Sie hatte ziemlich viel Ausdauer und war unermüdlich...

Nach einiger Zeit jedoch bemerkte sie, daß sie das ganz schön anstrengte. Immer gut auszusehen, immer gut gelaunt zu sein, immer informiert zu sein, wo was los ist... Das konnte die Seele ganz schön strapazieren und die Augenblicke der Einsamkeit wurden größer. Der Wunsch nach einem Partner war einfach da, als daß sie davon ablassen konnte.

Irgendwann meldete sich ihr Körper zu Wort und sie bekam einen extremen Hautausschlag, den sie nicht verstecken konnte. "Was ist das? Wie sehe ich nur aus? Jetzt kann ich gar nicht mehr vor die Tür!" so die ersten Gedanken.

 

Im nächsten Augenblick jedoch begann Sie zu erkennen, das all das von zu vielen Partynächten kam, von zu vielen Zigaretten, zuviel Alkohol, zuviel Fast-Food, zu wenig auf sich selbst achten. Und sie begann zu Ändern, was zu dieser negativen Veränderung führte. Ein Besuch bei beim Arzt führte zu nichts. Einfach wieder auf den Körper hören. Nachts viel schlafen, mit dem Rauchen aufhören, Alkohol in Maßen und nur noch zu besonderen Anlässen trinken, schlau essen und Yoga mehr in den Alltag integrieren. Nicht alles auf einmal, aber alles nacheinander und wohl dosiert.

 

Irgendwann brauchte sie Urlaub von all dem. Ihr Körper hatte sich erholt. Der Wunsch, den Mann für's Leben zu finden, trat in den Hintergrund und die Akzeptanz für die aktuelle Lebenssituation war da. Im Urlaub lernte sie neue Leute kennen und verbrachte viel Zeit mit ihnen. Darunter auch ein Mann, der sie verzauberte. Sie sah ihn erst auf den zweiten Blick ... und aus diesem Urlaubsflirt wurde die große Liebe.

Die QUintessenz

Wenn man mit dem Ziel, das Glück zu finden, auf die Männerwelt zugeht, findet man gewöhnlich gar nichts, höchstens Unzufriedenheit oder Zweifel. Sobald man den unbedingten Willen aber loslässt, landet man genau da, wo man gerade ist, im Hier und Jetzt. An dieser Stelle stößt man dann auf den Schatz der Zufriedenheit, und der ist ganz groß, gewaltig und unermeßlich. 

Die Bedeutung für Deine Yoga Praxis

Ähnlich verhält es sich mit dem Kopfstand. Wenn du ihn unbedingt beherrschen willst, wirst du ihn nicht meistern. Übe dafür stetig und regelmäßig. Übe den Kopfstand ein halbes Jahr lang gar nicht und widme dich anderen Asanas. Grundsätzlich sind Standpositionen und Bauchmuskelübungen ideal, um den Körper auf Umkehrhaltungen wie den Kopfstand vorzubereiten. Denn damit trainierst du Stärke, Ausdauer, Geduld und entwickelst Stabilität.

 

Die unten gezeigten Übungen helfen dir, deine Praxis zu verbessern und sind als Vorbereitung zum Kopfstand ideal. Diese kannst du flexibel integrieren. Halte die Übungen für ja 5-10 Atemzüge. Je länger umso besser. Zu einem späteren Zeitpunkt probierst du die Königs-Asana erneut. Was dann passiert, musst Du mir bitte unbedingt berichten...

Die praxis . Kopfstand Vorbereitende Übungen

Klicke nacheinander die Bilder von links nach rechts und finde darunter eine kurze Beschreibung zur Umsetzung

Entspanne zum Abschluss in Vajrasana, dem Fersensitz, mit geschlossenen Augen. Lege dazu die Hände auf deine Oberschenkel und verweile einige Atemzüge. Viel Freude beim Üben.

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0