Visionboard

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt. - Buddha.

Foto Buchstaben Dream
Foto Dream: Visionboard erstellen

 

Es lohnt sich eine Vorstellung davon zu haben, was wir im nächsten Jahr, ja sogar in diesem Leben, erreichen wollen.

 

Welche Ziele wir haben oder was wir uns wünschen. Denn wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken entsteht unsere Welt.

 

Wir haben es selbst in der Hand, ob wir negativ und zurückgezogen oder positiv und offen durchs Leben gehen. Ob wir unsere Stärken leben und unser Potenzial entfalten. Jeder ist einzigartig und hat seine persönlichen Stärken.

 

Um diese zu erkennen, braucht es Klarheit und Mut. Dabei geht es am Ende nicht um Erfolg im materiellen Sinne. Sondern um tiefere, innere Zufriedenheit, daß du im Einklang mit dir und deiner Umgebung lebst. Das ist die Basis für Gesundheit, Zufriedenheit und Glück.

 

Die Bhagavad Gita

In der Bhagavad Gita - einer der ältesten yogischen Schriften - heißt es sinngemäß: Es ist besser, unserer eigene Bestimmung zu folgen, als die eines anderen zu kopieren. Und: Wir dürfen dem nicht entkommen. Sonst drehen wir uns immer wieder im Kreis, verfallen in die erlernten Muster und können uns nicht weiter entwickeln.

 

Unsere Einstellung ist die Basis für ein zufriedeneres Leben. 

 

 

Dein Wunsch-Visionboard hilft dir also insgesamt, klarer, zufriedener und gelassener durchs Leben zu gehen. Dazu ist es hilfreich, wenn wir uns Gedanken über die für uns wesentlichen Fragen machen.

Essenzielle Fragen

Wie möchtest du im nächsten Jahr / in den nächsten Jahren leben?

Welche Ziele hast du?

Was macht dir Freude?

Was möchtest du entdecken?

Welchen Hobbies möchtest du mehr Raum geben?

Welche Länder möchtest du bereisen?

 

Wie steht es um deine Gesundheit?

Wie zufrieden bist du im Beruf?

Welche Lebensbereiche möchtest du weiterentwickeln? (Arbeit, Beruf, Familie, Freizeit, Gesundheit und Sport)

 

Wer ist dir wichtig?

Bei welchen Menschen fühlst du dich am wohlsten?

 

Be SMART

Damit dein Visionboard zum Erfolg wird, berücksichtige dabei die bewährte SMART-Methode. SMART ist eine Abkürzung und die Anfangsbuchstaben steht dabei für:

 

Spezifisch - Messbar - Attraktiv - Realistisch - Terminiert

 

Spezifisch

Ein Ziel sollte so genau wie möglich beschrieben sein. Zum Beispiel: “Umzug in eine 4-Zimmer-Wohnung, mit 100qm, Balkon in Mitte zu einer Kaltmiete von 1.200€ bis August 2020”. Formulieren der Ziele und Wünsche so genau wie möglich.

 

Messbar

Angaben einer Zeit, Größe, Menge oder weiteren messbaren Kriterien sind wichtig. Schwammig wird es bei “möglichst preiswert”, “Verbesserung der Lebensqualität” usw. Die Kriterien sind im Wohnungsbeispiel oben bereits enthalten. Zusätzlich könnten hier noch Meilensteine ergänzt werden, wie z. B.: Bis 31.01.2020 Such-Anzeigen in 3 Medien (Zeitung, Internet, Freundeskreis) veröffentlichen. Bis 31.05.2020 5 Wohnungen besichtigen. Bis 30.06.2020 Entscheidung treffen.

 

Akzeptiert

Unakzeptable Ziele haben wenig Aussicht auf Erfolg. Zum Beispiel: "Umzug in die Karibik", wenn die Familie nicht einverstanden ist. 

 

Realistisch

Dieses Kriterium hängt wiederum mit dem vorherigen zusammen: Realistische Ziele werden leichter akzeptiert und motivieren deutlich stärker, als solche, die bereits im Vorfeld als unrealistisch angesehen werden. Beispiel der Mietpreis. Ist dieser unrealistisch, so wird das Ziel am Ende eher nicht erreicht. Mit einer realistischen Markteinschätzung werde ich mein Ziel eher erreichen.

 

Terminiert

Die Zeitangabe (im obigen Beispiel mit der Wohnung bereits enthalten) kann hilfreich sein, trifft aber nicht immer auf alle Ziele zu. Dennoch ist die Angabe eines Datums immer gut, um das Zeitfenster im Blick zu behalten.

Step-by-step guide

So geht's: Die folgende Infografik hilft dir dabei, Schritt für Schritt dein Traum-Visionboard zu erstellen. Auf Papp- oder Glitzerkarton aus dem Schreibwarenladen in deiner Lieblingsfarbe schaffst du damit nicht nur einen optischen Hingucker, sondern hast deine Zukunft bebildert regelmäßig im Blick.

 

Sei nicht zu streng! Ziele und Wünsche können sich im Laufe der Zeit verändern. ES hilft also, flexibel zu bleiben und diese anzupassen. Aber jetzt darfst du erst einmal kreativ werden - viel Spaß dabei!

Infografik Visionboard "Erstellung leicht gemacht"
Infografik Visionboard

Kommentar schreiben

Kommentare: 0