Mein Wake-Up Ritual

Aufstehen ist manchmal nicht so leicht, aber mit diesem einfachen und natürlich sanften guten-Morgen-wachmacher kommst du schnell in die Puschen

Wasser, Zitrone, Ingwer, Honig
Das brauche ich für mein Morgen Ritual

Morgens klingelt der Wecker und die Nacht ist schon wieder vorbei. Natürlich magst du dich viel lieber noch einmal umdrehen. Aber nachdem du deinen Wecker dann schon zum dritten Mal auf Snooze-Modus gestellt hast, wird's dann doch langsam Zeit.

 

Auf gehts: bitte mit dem richtigen Fuss aufstehen ;-)

 

Dann ab in die Küche und Wasser kochen. Ich lasse das Wasser dann etwas abkühlen und gehe inzwischen ins Bad zum Zähneputzen und Zunge reinigen. Dann gebe ich den Saft einer frisch gepressten Zitrone dazu und fertig ist mein perfekter GUTEN-MORGEN-DRINK.

 

Ich gönne mir das jeden Tag, weil ich mich gut damit fühle und meinem Körper aus ayurvedischen Gesichtspunkten ganz natürlich auf die Sprünge helfe. Der Kaffee kommt später!

 

Beginne den Tag mit warmen wasser

Dieses Ritual kommt aus dem Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst. Sie bereichert auf einfache und wunderbare Weise meinen Alltag. So regt warmes Wasser das Verdauungsfeuer (Agni) an und das bevorstehende Frühstück wird bekömmlicher. Ein paarmal umgesetzt, geht es gar nicht mehr anders. Warmes Wasser aktiviert die Verdauung und wird ganz leicht vom Körper aufgenommen, der über Nacht auf "Energiesparmodus" läuft.

 

Bei meiner ersten Ayurveda-Kur auf Sri Lanka 2005 kam mir das noch seltsam vor. Vor allem deshalb, weil mir meine Oma immer sagte: zur Anregung der Verdauung morgens immer ein Glas kaltes Brunnenwasser trinken. Hmmm... Beim Gedanken daran friert es mich. Tatsächlich ist es so, daß der Körper bei kaltem Wasser mehr Energie benötigt, um das Wasser auf innere Körpertemperatur zu bringen. Angeregt hat mich das weniger. Manche Abnehm-Ratgeber empfehlen daher sogar, daß man Kaltes trinken soll. Was aber totaler Quatsch ist. Und glaub mir, es gab eine Zeit, da habe ich all diese Abnehm-Ratschläge ausprobiert. Mit kaltem Wasser wird die Verdauung eher gehemmt.

 

Ich jedenfalls habe schnell gemerkt, daß für mich warmes Wasser einfach viel besser funktioniert und zu meinem Wohlbefinden beiträgt. Mittlerweile ist dieses Ritual daher fester Bestandteil meiner Morgenroutine, die ich dir hiermit wärmstens empfehlen möchte.

Immun-booster und Gesund durch die erkältungszeit

In Kombination mit Zitrone ist warmes Wasser am Morgen ein ganz natürlicher Vitamin-Booster, besonders in dieser nasskalten Jahreszeit. Wenn ich merke, daß ich schwächle, dann gibt es noch etwas Ingwer on-top dazu: ich schneide mir abends frischen Ingwer in Scheibchen, übergieße diese in einer Thermoskanne mit kochendem Wasser und lasse alles über Nacht ziehen. Morgens ist alles schon fertig - perfekt für mich Morgenmuffel. Ich gebe einfach noch frisch gepressten Zitronensaft dazu und rühre einen Löffel Honig (von meinem Papa, dem Hobby-Imker) mit rein. Das ist einfach das Beste!  Dann geht's mir gleich schon viel besser,  ich fühle mich gut für die Winterzeit gewappnet und innerlich gestärkt. 

Fazit

Du weckst so deinen Körper ganz sanft, ohne sofort mit Koffein oder anderen Energie-Kicks die natürliche Aufwachphase zu strapazieren. Ein Blick aus dem offenen Fenster, dreimal tief durchatmen und schon fühlst du dich erfrischt. Wenn es deine Zeit erlaubt, wäre dann ein guter Moment, um ein paar Sonnengrüße zu üben. Vielleicht mit mir online ;-) Aber halt, nicht zu viel auf einmal. Probier es doch einfach mal mit meinem GUTEN-MORGEN-WACHMACHER-DRINK aus und schreib mir, wie es dir damit geht.

 

TIPP

Wir haben einen Wasserkocher aus Edelstahl von Ottoni, ganz klassisch, schön und ohne Plastik! We like! Besonders seit den Kindern achten wir darauf, weniger Plastik-Kram zu kaufen und sortieren fleißig aus. Denn Kunststoffe können verschiedene gesundheitsschädliche Bestandteile enthalten, die beim Wasser kochen an das Wasser übertragen werden können.

Außerdem ist Plastik einfach richtig schlecht für unsere Umwelt, denn sowas verschwindet nicht einfach mal so oder verrottet. Aber das ist ein anderes Thema. Bei Gelegenheit mehr dazu!

Mantra für den Tag

Wenn du am Morgen aufstehst, denke daran, was für ein kostbares Privileg es ist, am Leben zu sein - zu atmen, zu denken, zu genießen, zu lieben. (Marcus Aurelius)

 

Have a beautiful day - Namasté, Katja

Du hast Fragen, Anmerkungen oder möchtest mehr wissen? Schreib mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0